Regionale Bildungsnetzwerke NRW

 

Foto: Bildleiste von Regionale Bildungsnetzwerke

Sie sind hier: Regionale Bildungsnetzwerke

Allgemeine Informationen

zur Schulen sind ein wichtiger Baustein zum Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen. Allein können sie jedoch ihre Aufgabe nicht meistern. Sie benötigen die Unterstützung aller regionalen Experten: Jugendämter, Bibliotheken, Museen , Volkshochschulen , Medienzentren, Kirchen, Polizei, Kammern, Musikschulen, Sportvereine und viele weitere. - Alle tragen mit ihren Angeboten zum Bildungserfolg junger Menschen bei.

Regionale Bildungsnetzwerke unterstützen die Idee eines ganzheitlichen Bildungsverständnisses, indem sie über Altersgrenzen hinweg schulisches und außerschulisches Lernen in den Mittelpunkt stellen. Durch die Zusammenführung der lokalen Bildungs-, Erziehungs- und Beratungssysteme zu einem Gesamtsystem gelingt eine Optimierung der Förderung von Kindern und Jugendlichen. Regionale Bildungsnetzwerke schaffen den Schulen, Kommunen und der Schulaufsicht bisher nicht bekannte Informations- und Kommunikationsplattformen. Die Schulen können sich hier schulformübergreifend vernetzen, mit dem Schulträger und der Schulaufsicht eng zusammenarbeiten und unbürokratisch den Fortbildungsbedarf und Ressourceneinsatz abstimmen.

In allen Regionen werden dafür drei Gremien geschaffen: Die Regionale Bildungskonferenz, der Lenkungskreis und das Regionale Bildungsbüro bilden die Strukturen der Bildungsnetzwerke. Mit den Regionalen Bildungsnetzwerken haben das Land Nordrhein-Westfalen und die Städte und Kreise die Chance, aber auch die Pflicht, flächendeckend miteinander zu kooperieren und eine ganzheitliche Bildungsstrategie zu entwickeln. Ziel der Vereinbarungen ist es, alle kommunalen, schulaufsichtlichen und gesellschaftlichen Kräfte vor Ort zur Unterstützung von Schulen zu bündeln.

Beispiele für die Basisverträge zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und einer Stadt bzw. einem Kreis finden Sie hier:

Wie in dem Kooperationsvertrag vereinbart, evaluieren sich die Regionalen Bildungsnetzwerke mit mindestens 5-jähriger Erfahrung.

Die Ergebnisse und die Metaanalyse hat Professor Rolff in seiner Expertise "Auswertung der Evaluation und Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Regionalen Bildungsnetzwerke in NRW" zusammengefasst.

Die Expertise finden Sie hier (PDF-Datei, 590 KB).


Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Cornelia Stern, Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW,
M:
cornelia.stern@msw.nrw.de, Tel. 0211 5867 3606

Bei Rückfragen zum Webangebot wenden Sie sich bitte an:
Sandra Bülow / Alexander Pitzschler, Medienberatung NRW
M:
admin@kt.nrw.de, Tel. 0211 27404 3122 / 2138

Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 15. Juli 2014

Partner für Schule

Logo Partner für Schule

»Partner für Schule 

Weiterbildung

Weiterbildung in Regionalen Bildungsnetzwerken

»Handreichung #01

GanzTag NRW

Logo GanzTag NRW

»Ganztag in NRW

Kulturelle Bildung

Logo kulturelle Bildung

»Kulturelle Bildung

Bildungsland-
schaften

Logo Bildungslandschaften

»Bildungslandschaften

Grafik: Logo mit externem Link www.lvr.deGrafik: Logo mit externem Link www.lwl.orgGrafik: Logo mit externem Link www.schulministerium.nrw.de
Die Medienberatung NRW ist ein Angebot des LVR-Zentrums für Medien und Bildung und des LWL-Medienzentrums für Westfalen.